Home Navigationspfeil Geb├╝hren

Geb├╝hren

Die Geb├╝hren f├╝r Beglaubigungen und Beurkundungen sind staatlich geregelt (Verordnung ├╝ber die Beurkundungsgeb├╝hren) und nicht verhandelbar. Damit ist gew├Ąhrleistet, dass f├╝r die gleiche notarielle Leistung unabh├Ąngig von der Person oder dem Standort der Notarin oder des Notars die gleiche Geb├╝hr zu bezahlen ist. Die festgelegten Geb├╝hren d├╝rfen in der Regel weder erh├Âht noch unterschritten werden.

Zus├Ątzlich zur Geb├╝hr k├Ânnen unter anderem folgende Leistungen (nach Aufwand) in Rechnung gestellt werden:

  • Parzellierungen;
  • Verfassen von Nutzungs- und Verwaltungsordnungen, Gesellschaftsstatuten sowie Sacheinlage- und Fusionsvertr├Ągen;
  • Einreichen einer Verf├╝gung von Todes wegen zur amtlichen Aufbewahrung;
  • Vorkehren im Zusammenhang mit Zustimmungserkl├Ąrungen und Genehmigungen;
  • Treuhandfunktionen beim Vollzug beurkundeter Gesch├Ąfte.

Die Beurkundung aufgrund einer dem Notar in Reinschrift vorgelegten Urkunde hat keine Erm├Ąssigung der Geb├╝hr zur Folge.

├ťber streitige Verg├╝tungen entscheidet die Aufsichtsbeh├Ârde ├╝ber die Urkundspersonen.

Geb├╝hrenbeispiele (exkl. Auslagen und MWST):

  • Beglaubigung einer Unterschrift: CHF 30.00 bis CHF 50.00
  • Testament/Erbvertrag, Verf├╝gungswert CHF 1'000'000: Geb├╝hr CHF 1'750.00
  • Hand├Ąnderung einer Liegenschaft, Kaufpreis CHF 500'000: Geb├╝hr CHF 1'500.00
  • Errichtung eines Grundpfandes in der H├Âhe von CHF 500'000: Geb├╝hr CHF 1'000.00
  • Gr├╝ndung einer AG mit einem Aktienkapital von CHF 100'000 (exkl. Firmenrecherche, Redaktion der Statuten und Anmeldung beim Handelsregisteramt): CHF 1'000.00

Beurkundungen k├Ânnen weitere Geb├╝hren oder Steuern nach sich ziehen. Beispiele: